Alohim Methode 21 Ebenen

Methode für ganzheitliches Bewusstsein und umfassende Seelenreifung
Energiearbeit in der Aura

Über die Methode

Die Alohim Methode 21 Ebenen ist eine Energiearbeit in der Aura, die hilft, tiefer mit sich selbst und dem eigenen Seelenpotential in Berührung zu kommen.

 

Sie öffnet für die feinen inneren Fühlebenen und lässt uns selbst in einem größeren Zusammenhang erfahren. Sie hilft uns rückzubinden in unser größeres Dasein, öffnet in feiner sanfter Weise die eigenen Seelenaspekte und bringt sie in eine gute geerdete Form. Das eigene Dasein kann tiefer, umfassender gespürt und wahrgenommen werden. Alle Erfahrungen, Gefühle werden neu eingeordnet. Liebe, Frieden, Freude, einfach Glücksgefühle können entstehen und ein tieferes Sinngefühl für die eigene Existenz. Eine Neuausrichtung im Sinne der Ganzheit geschieht und ein lebendiger Fluss mit dem Leben wird möglich.

 

Die Alohim Methode 21 Ebenen ist eine Möglichkeit sich selbst tiefer und umfassender zu begreifen und die eigenen größeren Seelenaspekte zu öffnen.

 

Seit 2012 ist die Alohim Methode 21 Ebenen in den Methodenkatalog der Humanenergetiker bei der WKO aufgenommen.

Was sind die 21 Ebenen?

Die 21 Ebenen sind ein Schichtmodell, das davon ausgeht, dass jedes Organ, jeder Körperteil und der gesamte Körper 21 Energieschichten hat, von einer sehr grob schwingenden bis zu einer sehr fein schwingenden Schicht, der Akasha. Alle Formen menschlichen und planetaren Ausdrucks aller Völker und Kulturen haben darin ihren Resonanzabdruck und ihren individuell passenden Schlüssel für die eigene Weiterentwicklung in Richtung Ganzheit. 

 

In der Arbeit in Einzelsitzungen werden jeweils bestimmte Ebenen berührt, alles feinstofflich, zu einem bestimmten Thema, das die Person in die Sitzung mitbringt, solange, bis eine Harmonisierung und Neuordnung der Felder eingetreten ist.

Wie wirken die 21 Ebenen?

Je mehr und je tiefer wir die 21 Ebenen in uns geöffnet haben umso mehr fühlen wir uns ganz und lebendig und umso iefer sind wir mit unserem größeren Wesen verbunden. So kann sich das eigene Seelenpotential stärker entfalten, die eigene Psyche wird mehr entwickelt, und wir werden bewusster das Leben und uns selbst wahrnehmen. Liebe, Vertrauen und ein Gefühl des Nach-Hause-Kommens in sich selbst entsteht. Die Weisheit der Seele kann durchkommen.

 

Menschen berichten immer wieder, dass sie sich nach einer Sitzung ganzheitlich wohler fühlen, dass da mehr Licht ist in ihnen, ein neuer Boden und eine neue Zuversicht. Sie spüren mehr Freude und Zugang zu neuen Möglichkeiten und sie beschreiben ihr Leben als allgemein bunter, lebendiger und erfüllter. Sie beschreiben, dass sie nach einer Sitzung fühlen können, wie sich ihr Thema im geheilten Zustand anfühlt und dass sie das im Alltag neu handeln lässt. Sie beschreiben Glücksgefühle und ein tieferes Sinngefühl für das eigene Dasein.

 

Die Alohim Methode 21 Ebenen ist ein ganzheitlicher Zugangsschlüssel zum eigenen Wesen, seinen Potentialen und Möglichkeiten.

 

Sie wirkt unterstützend in therapeutischen Prozessen körperlicher und psychischer Art, um einen ganzheitlichen Boden zu schaffen für die eigenen Themen und für den Zugang zu neuen heilsamen Erfahrungen. Die Alohim Methode ist als zusätzliches Angebot zu medizinischer und therapeutischer Behandlung zu verstehen und ersetzt diese nicht.

Über die Entstehung der Methode

Die Alohim Methode 21 Ebenen ist aus der langjährigen Forschungsarbeit im Rahmen vom Zentrum P.U.U.N. entstanden, einer Gruppe von Menschen, die sich seit längerem mit Energiearbeit und der Arbeit mit feinstofflichen Ebenen beschäftigt, darunter auch PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen und EnergetikerInnen.

 

Mit Hilfe eines Therapeuten aus Anatolien, der eine spezielle Begabung und Befähigung zur Installierung feinstofflicher Kanäle besitzt und auch sein Wissen aus einer östlichen Tradition mitbrachte, entwickelten wir die Alohim Methode 21 Ebenen.

Nähere Informationen zur Entstehung

So entwickelten wir die Arbeit an der Aura, die Alohim Methode 21 Ebenen, eine Methode, die in sehr feiner, sanfter Art die eigenen Bewusstseinsfelder erweitern hilft, und die eigenen bereits gemachten Erfahrungen und das eigene Wissen in einer ganz neuen, noch tieferen und umfassenderen Weise zugänglich macht. So fanden wir auf Basis unseres 'alten Wissens' einen neuen Zugang, frei von alten Schulen und Lehrmeinungen, für die eigene Sicht der Dinge und entwickelten in gemeinsamer Erfahrung und Erforschung das Energieschicht- bzw. Matrix-Modell der 21 Ebenen. Die 21 Ebenen sind ein Energiegerüst, das jedem, der in der Wahrnehmung geschult wird und dafür Interesse hat, zugänglich ist. 

 

Um die feinstofflichen Energien in einer Art Grundordnung mit der Natur besser wirksam werden zu lassen, haben wir auch die Anwendung von Naturmaterialien entforscht, wie z.B. verschiedene Formen von Heilerde, Kräutern, auch Asche, Salz, Eisenpulver, usw., die auf die Handchakren aufgetragen werden. Zusätzlich werden auch Aura-Sprays verwendet. Sie alle dienen der Öffnung, Aktivierung und Integration von geistig-energetischen Mustern in den Zellen.

 

Zusätzlich zur Arbeit an der Aura entwickelten wir eine weitere, noch umfassendere Möglichkeit mit den 21 Ebenen zu arbeiten, die Alohim Methode 21 Ebenen Zettelkleben. Diese bringt einen noch umfassenderen, noch multidimensionaleren Zugang zum eigenen Dasein und den feinstofflichen Energien.

 

Im Laufe der Jahre entwickelten wir ein Training, um diese Arbeitsweise auch anderen Menschen zugänglich zu machen. Besonderer Wert wird dabei auf die Abgrenzung zu Medizin und Psychotherapie gelegt, ebenso auf die inneren Grundhaltungen in der Arbeit, die an psychotherapeutische Grundhaltungen im Umgang mit Menschen angelehnt sind.

 

Die Arbeit mit der Alohim Methode 21 Ebenen ist weiterhin ständig in Erforschung und Entwicklung. Es scheint, dass diese Arbeit ein energetischer Zugangsschlüssel ist, der noch viele Möglichkeiten in sich birgt, um ganzheitliche Entwicklung und Heilung des Bewusstseins zu unterstützen.

Über das Training Alohim Methode 21 Ebenen

Weiterbildung für spirituelle Menschen und EnergetikerInnen

 

Es ist ein Training für ganzheitliches Bewusstsein und umfassende Seelenreifung und zur Ausübung der Auraarbeit in Einzelsitzungen.

 

Dieses Training hilft in besonders umfassender Weise sich selbst tiefer zu begreifen und alle Aspekte des eigenen Seins in einen ganzheitlichen Fluss zu bringen. Egal in welchen Bereichen wir leben und wirken, alles bekommt über die Öffnung der 21 Ebenen in uns einen tieferen Sinn und wird in einen größeren Zusammenhang eingeordnet. Je mehr wir die 21 Ebenen in uns geöffnet haben umso lebendiger und feiner fühlen wir uns. Gleichzeitig wird die eigene Wirksamkeit erhöht.

 

Das Training ist eine Beschleunigung im eigenen Seelenplan und wirkt sich ordnend und harmonisierend in allen Lebensbereichen aus.

Inhalte und Struktur des Trainings

Das Training beinhaltet verschiedene Bausteine, wie die Module für Feinstoffliche Öffnung der 21 Ebenen, die Auseinandersetzung mit psychologischen und energetischen Themen, sowie wie deren Bearbeitung in Einzelsitzungen, Supervisionen und eigenständigem Arbeiten.

 

Kernstück des Trainings sind die Module für Feinstoffliche Wahrnehmung der 21 Ebenen. Den Abschluss dieser Module bildet jeweils eine Einweihung, eine Art verdichteter Informations- und Erfahrungsabdruck einer jeden Bewusstseinsebene.

 

Für ganzheitliche Seelenreifung braucht es auch bestimmte innere Haltungen und ein umfassendes Wissen in verschiedenen Bereichen, u.a. über den Körper, über Energiesysteme, Auren, Chakren, über die Psyche und die menschliche Entwicklung, über Aurainteraktionen, Gesprächsführung u.v.m. Alle diese Bereiche werden im Training ganzheitlich gespürt und studiert. In feinfühliger und achtsamer Art wird so das innere Wachstum und Gewahrsein gefördert.

 

Struktur des Trainings

Derzeit gibt es 3 Trainingsstufen, die Stufen A, B und C. Die Stufen dauern jeweils 2 Jahre und sind in sich abgeschlossene Einheiten. Sie werden jeweils mit einem Diplom abgeschlossen. Die Stufe A befähigt zur Arbeit mit der Alohim Methode 21 Ebenen in Einzelsitzungen. 

 


Leitung des Trainings: Ulrike Sieber
- Supervisorin, Coach, Energetikerin

Über meine psychotherapeutischen Ausbildungen und Tätigkeiten siehe: www.ulrike-sieber-psychotherapeutin.at

Nähere Information zum Training auf Anfrage.

Erfahrungen aus dem Training

Bericht von Frau A.

 

Die Einweihungen liegen zwar schon etwas länger zurück, dennoch habe ich nicht vergessen, wie speziell ich sie erleben durfte. Sie erschienen mir wie ein Ausdruck eines noch nicht gelebten Teiles von mir. Auch die Körperreise, die immer andere Wege sieht, mir das Gefühl zu vermitteln, als seien sie speziell für mich angelegt, erlebe ich als ganz besonders prägend. Das Training verbindet viele Qualitäten des Lebens miteinander und bringt neue Perspektiven. Der Wunsch, mehr über sich zu erfahren, wird auf eine feine und einfache Weise möglich. Diese Arbeit gibt die Möglichkeit, in einem freien und guten Fluss zu wachsen.

 

 

 

Bericht von Frau M.

 

Nach jedem Besuch im Zentrum fühle mich ganz neu und sehr gestärkt, und wenn wir uns wieder treffen, bestätigt sich dieses Gefühl der Richtigkeit jedes Mal. Besonders berührend empfinde ich immer wieder, wie wir uns unterstützen, wenn es jemandem aus der Gruppe nicht so gut geht, ein altes Thema, eine alte Verletzung hochkommt. Es ist wunderbar, dass wir unsere Gefühle haben dürfen und sie willkommen sind, um gesehen zu werden. Speziell wichtig für mich waren die Seminare Aura-Interaktion, Neue Psyche und vor allem die Entwicklungspsychologie. Da war so viel an Bewusstwerdung und Veränderungen, die folgten.

 

Dankbar bin ich auch für alle Männer, die mit dabei im Training sind. Es ist sehr bereichernd für mich, an ihrer Energie teilhaben zu dürfen und auch ihre Eindrücke vermittelt zu bekommen. Ein ganz neues Bild über Männlichkeit ist in mir gewachsen. Ich empfinde Männer immer weniger als Bedrohung, sondern kann das Tragende ihrer Kraft im Hintergrund fühlen. Es ist schön, eine Frau zu sein, mit solchen Männern an der Seite besonders.

 

 

 

Bericht von Frau P.

 

Ich konnte mir unter der Arbeit mit den 21 Ebenen nicht viel vorstellen. Es war einfach ein tiefer innerer Wunsch, dieses Training zu machen. Jetzt, rückblickend weiß  ich warum.

 

Durch die Arbeit mit den 21 Ebenen hat sich meine Wahrnehmung sehr geschult und ich habe einen ganz neuen Kontakt zu meinem Körper bekommen. Ein wichtiger Schlüssel dafür waren die Weiblichkeitsseminare. Über den Zugang zu meiner Weiblichkeit habe ich eine ganz neue Erdung erfahren. Auch die Seminare zur Entwicklungspsychologie haben mich tief berührt. Dieses Gesehen- und Erkannt-Werden im tiefsten Wesenskern hat in mir so Vieles geöffnet. Es tut gut, nicht bewertet zu werden, sondern einfach den Raum zu bekommen, in den wir hineinwachsen dürfen. Das ist für mich das größte Geschenk, mich so entfalten zu können. 

 

Ich habe mich im Training sehr verändert. Ich bin selbstbewusster geworden und habe viel mehr Vertrauen in mich, meine Fähigkeiten und das Leben bekommen. Es ist, als ob viel in mir nachgereift und gewachsen ist ... Das Training ist eine spannende Reise zu sich selbst.

 

 

Bericht von Frau S.

 

Es ist dieser achtsame und liebevolle Rahmen, den ich so sehr schätze. Ich fühle mich im Training immer sehr aufgehoben und sicher und gut in einer therapeutischen Kompetenz begleitet. In der Gruppe fühle ich mich sehr wohl. Ich bin für jeden einzelnen Prozess in der Gruppe dankbar, habe das Gefühl, wir profitieren viel voneinander. Das rosa Band von Herz zu Herz, das wir immer wieder spüren dürfen, berührt mich sehr.

 

Das Training ist eine gute Möglichkeit, mehr bei sich anzukommen, sich neu zu erfahren und in sein 'Seelenkleid' zu wachsen. Es ist ein Reifungsprozess in allen Lebensbereichen. Man muss es nur selbst erfahren, um sich sein eigenes Bild zu machen. Für mich ist es mein spirituelles Zuhause.